Rhein-Herne-Kanal, Gelsenkirchen

Beschreibungen und Bilder von Rhein-Herne-Kanal in Gelsenkirchen

16

Rhein-Herne-Kanal

Nutzen Sie auch Fotos Rhein-Herne-Kanal, unseren Stadtplan-Rhein-Herne-Kanal und Hotels Nähe Rhein-Herne-Kanal.

Der Rhein-Herne-Kanal ist eine 45,6 Kilometer lange künstliche Wasserstraße im Ruhrgebiet, Nordrhein-Westfalen, mit heute 5 Schleusen. Der Rhein-Herne-Kanal folgt größtenteils der begradigten Emscher und verbindet den Rhein, bei Duisburg, mit dem Dortmund-Ems-Kanal. Die Bauzeit (5. April 1906 - 14. Juli 1914) betrug 8 Jahre. 1916 wurde er mit 7 Schleusen vollendet. Er wurde für Schiffe bis zu 1.350 t gebaut.

Ursprünglich endete der Rhein-Herne-Kanal in Herne, wo er oberhalb der Schleuse Herne-Ost auf den Stichkanal des Dortmund-Ems-Kanals von Henrichenburg nach Herne traf. Mit der Stillegung des letzten Teils des Stichkanals, nämlich dem Abschnitt von Kanalhafen der Zeche Friedrich der Große, Anlage 3/4, bis zum Ende vor der Bahnhofstraße wurde der Abschnitt Henrichenburg-Herne dem Rhein-Herne-Kanal zugeschlagen. In der Trasse des stillgelegten Kanalabschnitts östlich der Brücke über die Bahnhofstraße bis zur Brücke über den Landwehrbach in Herne verläuft heute die Bundesautobanh A42 (Emscherschnellweg).

Häfen und Schleusen

Schleuse Duisburg-Meiderich

1980 wurde die heutige Schleuse fertig gestellt, deren 24 m hohes Untertor mit dem Steuerstand eine weithin sichtbare gelbe Landmarke in die Hafen- und Ruhrlandschaft setzt. Der Vorhafen der alten Schleuse ist heute noch im Unterwasser an der Mauerung der Kanalwände zu erkennen. Als Reserveplatz für einen eventuell nötigen Neubau der Schleuse wird er nicht verfüllt.

Der Vorgängerbau der heutigen Schleuse wurde mit der Kanaleröffnung 1914 in Betrieb genommen.
Anstelle der alten 165 m langen und 10 m breiten Schleuse hat die neue Schleusenkammer eine nutzbare Länge von 190 m und eine Breite von 12 m, sodass auch große Schubverbände mit Leichtern der Europa-Klasse II die Schleuse passieren können.

Der Hub ist abhängig vom Rheinwasserpegel. Bei entsprechendem Hochwasser des Rheins kann der Wasserstand rheinwärts sogar höher sein als im Kanal, so dass in den Kanal nicht wie üblich zu Berg, sondern zu Tal geschleust werden muss. Die Schleuse hat kein eigenes Pumpwerk, sondern die Pumpen im Hafenbecken C des Ruhrorter Hafens sorgen für das Rückpumpen des Wassers in den Kanal.

Die Schleuse kann von einer Person bedient werden. Hier am Beginn des Kanals befindet sich die Hebestelle für die Nutzungsgebühren, die ein- und ausfahrenden Schiffe werden registriert. Etwa 25000 Schiffe mit insgesamt 15 Millionen Tonnen Fracht passierten 1996 die Meidericher Schleuse.

Hafen Grimberg

Der Hafen Grimberg liegt am südlichen Kanalufer in Gelsenkirchen, nahe der Stadtgrenze zu Herne. Benannt wurde er nach dem nahen Schloss Grimberg, von dem heute nur noch die Grundmauern bekannt sind. Er diente vorwiegend zur Erzanlandung für die Versorgung der Eisenhüttenwerke in Bochum und Gelsenkirchen. Hier begann die Erzbahn (Bochum). Mit der Stilllegung der Hüttenwerke verlor er seine ursprüngliche Funktion. Heute dient er Baustoff- und Recyclingbetrieben zur Bearbeitung und Verschiffung ihrer Produkte.

ehemalige Schleuse Herne-West

Die ehemalige Schleuse Herne-West wurde bei der Erneuerung der Schleusenanlage Herne-Ost mit ersetzt. Dazu wurde der Kanal im Abschnitt Herne-West - Herne-Ost um 4,5 m vertieft.

Die alte Schleuse genügte in Länge und Breite nicht mehr den modernen Schiffen und Schubverbänden. Die Bausubstanz selbst war überaltert und durch Bergsenkungen erheblich beschädigt. Im Zuge der Entfernung der Schleusen wurden die äußeren Mauern beider Schleusenkammern erhalten. Insbesondere an der südlichen Mauer sind die Maßnahmen zum Ausgleich der Bergsenkungen noch deutlich zu erkennen. Die Kammerwand musste am westlichen Ende um 80 cm, am östlichen Ende aber um 3,5 m erhöht werden. Dies ist im Panoramabild am Unterschied zwischen Ziegelmauerwerk und Stahlbetonerhöhung zu erkennen.

Diese Schleuse steht auf dem Sekundus-Sprung. Bei Planung des Kanals war das bekannt, man ging jedoch davon aus, dass gerade hier Bergsenkungen nicht stattfinden würden, da im Sprungbereich (und Schleusensicherheitspfeiler) keine Steinkohle abgebaut werden sollte.

Schleuse Herne-Ost

Die Schleusenanlage Herne-Ost wurde in den Jahren 1986 - 1992 erneuert. Die neuen Schleusenkammern sind jeweils 190m lang und 12m breit. Die Drempeltiefe (Wassertiefe am oberen Tor) beträgt 4m. Zum Oberwasser bildet ein Drehsegmenttor den Abschluss. Stemmtore schließen die Kammer zum Unterwasser ab. Der Unterschied zwischen Ober- und Unterwasser beträgt 12,8m. Ein Schleusengang benötigt ca. 14 Minuten - Ein- und Ausfahrzeiten der Schiffe nicht gerechnet.
Die beiden Schleusenkammern sind so verbunden, dass das ablaufende Wasser der einen Kammer zum Auffüllen der anderen benutzt werden kann, bis Gleichstand eingetreten ist. Die zweite Hälfte des Wasser wird dann ins Unterwasser abgelassen, die andere, halbvolle Kammer wird vom Oberwasser aus gefüllt. Auf diese Weise ist der Wasserverbrauch je Schleusengang halbiert. Da ein Kanal ein stehendes Gewässer und kein Fluss ist, muss der Wasserverlust des Oberwassers beim Schleusen aufwendig durch Zurückpumpen wieder ausgeglichen werden.

Zu den Bildern in der Galerie:

Das linke Bild zeigt die Schleusenanlage vom Unterwasser aus, den Vorhafen, der von wartenden Schiffen genutzt wird, die Schleusenanlage mit den beiden unteren Toren und den Steuerstand, der einem Flughafentower ähnelt. Die Kammern sind Konstruktionen aus Stahlbeton mit einer Verklinkerung der Ansichtsseite. Das Tor der südlichen Kammer ist geöffnet. Das ausfahrende Motorschiff 'Carina' kommt aus Decin in Tschechien. Der Wasserstandsunterschied in der Kammer lässt sich am feuchten Algenbewuchs der linken Kammerwand abschätzen (12,8m). Am oberen Bildrand die Brücke der Horsthauser Straße über den Kanal. Am Ufer rechts mehrere Angler, die den Fischreichtum im Bereich der Schleusenanlage gerne nutzen.

Das Bild vom Oberwasser zeigt die südliche Kammer links mit dem oberen Tor. Die nördliche Kammer (rechts) ist zur Ausfahrt geöffnet. Zum öffnen wird dieses Tor um eine dicht oberhalb des Drempels liegende Achse gegen das Oberwasser versenkt. Die Ein- und Ausfahrt der Schiffe wird über Ampelanlagen geregelt. Der Schleusenmeister kann die gesamte Anlage alleine fernbedienen, da an allen wichtigen Punkten Fernsehkameras installiert sind. In der Kammer rechts: Motorschiff Aurora vor der Ausfahrt.

Das dritte Bild zeigt die zum Oberwasser geöffnete Kammer nach Ausfahrt des zweiten Schiffes des beobachteten Schleusengangs - Motorschiff Bydgoszcz aus Polen.

Das rechte Bild zeigt den Kanalverlauf nach Westen, vorne den Vorhafen, die oben erwähnte Straßenbrücke, dann eine Getreidemühle und deren Siloanlagen auf Recklinghäuser Gebiet, links davon und ca 5 km entfernt das Steinkohlenkraftwerk der STEAG im Ortsteil Herne-Baukau. Beide Kanalufer werden von befestigten Wegen gesäumt, die von Spaziergängern und Radfahrern häufig genutzt werden.

Übersicht der Bewertungen Rhein-Herne-Kanal

Durch die einzelnen Bewertungen über die Attraktion folgt die Gesamtbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 206 Bewertungen zu Rhein-Herne-Kanal:
61%

Rhein-Herne-Kanal Stadtplan

Rhein-Herne-Kanal Stadtplan

Momentan angesagte Gelsenkirchen-Hotels

ibis Gelsenkirchen Fotografie
Bahnhofsvorplatz 12, 45879 Gelsenkirchen
EZ ab 48 €, DZ ab 57 €
Heiner's Parkhotel Ansicht
Am Bugapark 1d, 45899 Gelsenkirchen
EZ ab 89 €, DZ ab 109 €
Hotel am Stern Foto
Bismarckstrasse 70, 45888 Gelsenkirchen
EZ ab 45 €, DZ ab 65 €
Schacht III/ABZ Fotografie
Koststrasse 8, 45899 Gelsenkirchen
EZ ab 58 €, DZ ab 85 €


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Gelsenkirchen

Unterkunft buchen

Reservieren Sie ein Hotel in Gelsenkirchen hier über Citysam ohne Reservierungsgebühr. Kostenfrei zur Reservierung erhalten Sie auf Citysam einen PDF Guide!

Luftbilder von Gelsenkirchen

Besuchen Sie Gelsenkirchen sowie die Region über unsere nützlichen Gelsenkirchen Stadtpläne. Direkt per Luftaufnahme sieht man Sehenswürdigkeiten und reservierbare Hotelangebote.

Attraktionen

Beschreibungen zu Der Deutschlandexpress, Veltins-Arena, Wissenschaftspark Gelsenkirchen, Evangelische Altstadtkirche und jede Menge andere Sehenswürdigkeiten bekommt man dank unseres Reiseführers dazu.

Unterkünfte von Citysam

Passende Hotels in Gelsenkirchen jetzt finden und reservieren

Die folgenden Hotels befinden sich bei Rhein-Herne-Kanal und anderen Attraktionen wie Wissenschaftspark Gelsenkirchen, ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen, Veltins-Arena. Außerdem finden Sie Unterkunftssuche insgesamt 831 andere Hotels in Gelsenkirchen. Jede Buchung mit gratis PDF-Reiseführer zur individuellen Zusammenstellung.

Dobry Ferienwohnung

Wilmsstr. 74 910m bis Rhein-Herne-Kanal
Dobry Ferienwohnung

Unterkunft Obermann

Obermeidericher Str. 20A 1,6km bis Rhein-Herne-Kanal
Unterkunft Obermann

Hotel Zum Eisenhammer

Zum Eisenhammer 8 1,7km bis Rhein-Herne-Kanal
Hotel Zum Eisenhammer

Akzent Hotel Oberhausen Inoffizielle Bewertung 3

Buschhausener Straße 84 1,8km bis Rhein-Herne-Kanal
Akzent Hotel Oberhausen

Suche nach weiteren Unterkünften:

Anreise:
Abreise:
Hotels Sehenswürdigkeiten Stadtpläne Fotos

Rhein-Herne-Kanal in Gelsenkirchen Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.